Denkerei: Kalaschnikow oder Irrenhaus? Zum Protestantismus in brennender Zeit

Film- und Gesprächsabend mit Angela Zumpe, Jörg Bochow und Bazon Brock

Pfarrers Kinder. Punks, Politiker und Philosophen | R: Angela Zumpe, D 2016.
Klappentext, bibliografische Angaben oder Entsprechendes

Am Reformationstag spricht Bazon Brock mit Angela Zumpe über ihren Film PFARRERS KINDER (D 2016), der in der Denkerei gezeigt wird. Danach wird der Dramaturg Jörg Bochow über die Inszenierung „Pastor Ephraim Magnus“ (Regie: Frank Castorf) am Schauspielhaus Hamburg sprechen.

Zu den Personen:

Angela Zumpe ist Professorin für Audiovisuelle Medien im Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau. Sie ist Expertin für TV-Design, Videoproduktionen und Installationen. Bevor sie 1991 als Art-Director für den damals neugegründeten Nachrichtensender n-tv das komplette Corporate-Design entwickelte, hat sie für Rias TV/Deutsche Welle gearbeitet und ausserdem Designkonzepte für die Sender SFB, ORB, MDR und SAT1 gestaltet. Im Grenzbereich zwischen Film, Design und Kunst entstanden verschiedene ihrer künstlerischen Videoproduktionen und ihr erster abendfüllender Dokumentarfilm TRANSIT, der 2010 vom MDR ausgestrahlt wurde.

Jörg Bochow ist Chefdramaturg und stellvertretender Intendant am Staatsschauspiel Dresden. Von 2005 bis 2013 arbeitete er als Chefdramaturg und Stellvertretender Intendant am Staatsschauspiel Stuttgart. Von 2007 bis 2013 war er Vorstandsmitglied und Vize-Präsident der ETC European Theatre Convention sowie Studiengangsleiter und Dozent für Dramaturgie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Zudem veröffentlicht er zahlreiche Publikationen, u. a. zu den Theatertheorien Meyerholds und zum russischen Film der Zwanziger Jahre. Von 2013 bis 2017 war Jörg Bochow Leitender Dramaturg am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg. 

Mehr zum Film PFARRERS KINDER unter:
www.paste-up.de/holy-angela

Mehr zur Inszenierung „Pastor Ephraim Magnus“:
www.schauspielhaus.de/de_DE/repertoire/pastor_ephraim_magnus.1011619