Brock-Leser Master (of the Universe) Thomas Junk

Diesdas

Thomas Junk (*1974) absolvierte ein einjähriges Praktikum in der Michael Schirner Werbeagentur in Düsseldorf. Im Anschluss studierte er Kommunikationsdesign – mit dem Schwerpunkt auf Typografie und Film – an der Bergischen Universität Wuppertal bei Prof. Bazon Brock und Prof. Uwe Loesch ("Die Antwortmaschine").

Während der Zeit des Studiums gründete er eine Designagentur (headquarters) und ein Plattenlabel (Swamp Records) mit dem Anspruch, gutes Design zu schaffen. Nach dem Studium begann eine Phase als freischaffender Art und später Creative Director mit Schwerpunkten auf digitalen Projekten und Motion Design für namhafte Agenturen und Fernsehsender in Deutschland.

Im Jahre 2008 – getrieben durch eine längere Zusammenarbeit mit Kristian Kerkhoff bei Neue Digitale / Razorfish Frankfurt – gründete er mit Kristian Kerkhoff und Alexander El-Meligi das Digital Design Studio Demodern um Prozesse und Arbeitsweisen in der Branche neu zu erfinden und in Hinblick auf das Ergebnis zu verbessern. In 2012 wurde das gewachsene Unternehmen in eine GmbH umgewandelt und die Ausrichtung und das Erscheinungsbild maßgeblich angepasst. Demodern sieht sich heute als Digital Agentur und schafft Lösungen, die funktionieren und berühren.

Thomas Junk ist neben seiner kreativen und unternehmerischen Tätigkeit Präsidiumsmitglied des Art Directors Club für Deutschland und steht in diesem Rahmen der Sektion Düsseldorf (NRW) vor.

 

Thomas Junk
  • Profil bearbeiten

noch keine Essenzen angelegt